Time to remember

 

 [nach unten]

Home
Was ist los?
Mountainbike 2019
Aktivitaeten 2019
Time to remember
St. Wendel-News
Presse
Impressum
Hobbyfußball und Mountainbike
Zick Zack Wassersack
von 1960 bis 2000 Hobbyfußball, von 2000 bis heute Mountainbike
 *** *** ***

In Memoriam

Gerhard * 20.04.1945  † 13.2.2012    Dieter * 21.03.1940   † 30.12.2017

 
Josef * 24.07.1925,  †  08.06.2011       Specki * 04.05.1947    †  24.07.2009
   Roy * 22.11.1955    † 20.11.1998          Paul * 14.03.1937    †  07.12.1998        
   *** *** ***
[nach oben]

***

1960
Sportplatz Wendalinum
Hans Becker, Michael Riotte, Albert, Helmut Becker
   *** *** ***
[nach oben]

***


Sportplatz Wendalinum 1983

Schon seit Ende der 50iger Jahren gibt es in St. Wendel den Hobbyfußballclub Zick Zack Wassersack. Damals war Straßenfußball absolut in und so trafen sich die mehr oder weniger fußballerisch begabten Jungs aus dem Wohngebiet Wassersack fast täglich ungezwungen zum Fußballspielen. Erstes Stadion war die Wiese zwischen Gymnasium Wendalinum und Riottestraße. Nach dem Bau des Sportplatzes am Gymnasium Wendalinum erlaubte man sich den Luxus, auf den dortigen Aschenplatz umzuziehen, wo Samstag für Samstag ab 14 Uhr gekickt wurde.
Sogar internationale Fußballgrößen wie Gerd Zewe (Fortuna Düsseldorf), Horst Eckel (FCK und Weltmeister von 1954) oder der polnische Nationalspieler H. Baluszynski (VFL Bochum) kickten schon mal beim samstägigen Spielchen am Wassersack mit. Viele Turniere wie etwa die des Hobbyclubs Stinnes oder der städtische Bouillon-Cup wurden in den 70er, 80er und auch frühen 90er Jahren gewonnen. (Blickpunkt St. Wendel Nr. 24/2000)

   *** *** ***
[nach oben]

***

Weihnachtsfeier 2009 beim Ivan

Weihnachtsfeier im Café am Brunnen

*** *** ***
[nach oben]

***

Letzte Weihnachtsfeier 2008 im
Gymnasium Wendalinum

              
Gisi und Klaus
 
Phips, der beste Nikolaus weit und breit

*** *** ***
[nach oben]

***

70. Geburtstagsfeier
Wilfried und Friedbert
26. Januar 2008

Gymnasium Wendalinum

 

   

Bostalsee                                                Marpingen
 

Ingrid Bernard modellierte als Geburts-Überraschung für Friedbert und Wilfried beim Zick Zack Wassersack unsere beliebten Samstags-Radtouren nach Tholey und Marpingen und an den Bostalsee. Sehr schöne Idee.

   *** *** ***
[nach oben]

***

Weihnachtsfeier 2004

Zick Zack Wassersack spendet 500 € für notleidende Bürger in St. Wendel
   *** *** ***
[nach oben]

***

Zick Zack Wassersack nun auch
mit "Abteilung" Radfahren
Blickpunkt: Woche 24/2000
Die Radler des Zick Zack Wassersack sind zwar noch nicht ganz "tourreif",
aber das Outfit ist schon ganz prima
   *** *** ***
[nach oben]

***


Konversionsgelände in St. Wendel

Am 6. Mai 2000 hat der Verein Zick Zack Wassersack sein Angebot erweitert: Kultur, Mountainbike, Ski, Wandern und Golf. Die Pflege von Sport, Geselligkeit, freundschaftlicher Verbundenheit und Kultur ist auch im neuem Jahrtausend unser wichtigstes Anliegen.

   *** *** ***
[nach oben]

***

Weihnachtsfeier 2000


Gymnasium Wendalinum

   *** *** ***
[nach oben]

***

1999, letztes Fußballbild

Abschiedsbild vom aktiven Fußball
auf dem Sportplatz Wendalinum

   *** *** ***
[nach oben]

***

21. Mai 1996
Mountainbike-Fans beim Otmar, Anstieg Kniebrecher

   *** *** ***
[nach oben]

***

Weihnachtsfeier 1995


Grill-Restaurant Pfaff

   *** *** ***
[nach oben]

***

30. April 1994, Stinnesturnier

Schon seit 1976 lockt das Fußballturnier (SZ)
 des Hobby-Fußballclubs Stinnes
alljährlich die Freizeitkicker nach St. Wendel. Traditionsgemäß trifft man sich zu
 Maibeginn, um die beste Mannschaft zu ermitteln...
Gespielt wurde auf dem Kleinfeld im Bosenbachstadion über jeweils
15 Minuten, wobei die Mannschaft Zick Zack Wassersack von Anfang
an die Favoritenrolle übernahm und nicht mehr abgab.
Ludwig, Gerhard, Boulli, Josef, Albert, Specki, Franz, Harald, Michel
Thomas, Andreas, Jochen, Gisi, Manni

30. April 1994, Turniersieg

Links: Silke und Thomas Conrad, Adelheid

*** *** ***
[nach oben]

***

Sonntag, den 19. Juli 1992

Familienfreizeit mit Kind und Kegel, mit Wandern und Radfahren
bis zum Grillplatz Güdesweiler
Denke mo dran, wie de G. Fußball spielt!!

*** *** ***
[nach oben]

***

 

18. Januar 1992

Skilanglauf und Familienfreizeit auf dem Kniebis
in der Jugendherberge Zuflucht

 


Skatrunde mit Besche Pape, Christoph, Manni, Gisi und Albert

*** *** ***
[nach oben]

***

Sommerfest Juli 1991

Rita, Gernot, Albert und Specki

*** *** ***
[nach oben]

***

 

Immer wieder "Zick Zack Wassersack"
SZ, 11.05.1988
Zum wiederholtem Male gewann der Zick Zack Wassersack
das traditionelle Hobbyfußballturnier des HFC Stinnes

Erfolgreich wie nie zuvor kickt derzeit die älteste St. Wendeler Hobbyfußballmanschaft, der Zick Zack Wassersack. In den letzten 12 Monaten beteiligte sich die Elf an vier Turnieren und konnte jedes Mal bis ins Endspiel vorstoßen. Bekanntester bisher eingesetzter Akteur ist der 32 malige Fußballnationalspieler Horst Eckel, der in der Weltmeisterelf von 1954 stand, die im legendären Berner Endspiel die favorisierten Ungarn mit 3:2 besiegen konnte.


Phips, Michel, Ludwig, Franz, Harald, Specki, Bruno, Albert, Gisi, Gerhard
Torwart Toni, Jochen Hort und Andreas Spengler
rechts: Veranstalter Ludwig Wenz
 
Phips hält den Siegerpokal
Onkel, Gerhard, Specki, Zico, Gisi, Michel, Albert
Harald, Phips, Josef, Ludwig

*** *** ***
[nach oben]

***

Zick Zack Wassersack organisierte von 1982 bis 2001 19 mal den Bouillon-Cup ***  Zick Zack Wassersack organisierte von 1982 bis 2001 19 mal den Bouillon-Cup

 

Zick Zack Wassersack gewann Bouillon-Cup
24.08.1986
Bürgermeister Klaus Bouillon überreichte den Siegerpokal an
Teamchef Albert Hort


Gerhard, Jochen, Specki, Harald, Hemmi, Bernard
Boulli, Zico, Albert mit Sohn Jochen

*** *** ***
[nach oben]

***

 Zick Zack Wassersack trauert um
Ludwig Wenz

* 20.6.1941         
3.12.2013

Ludwig war jahrelang der Chef des Stinnes Reifendienst in St. Wendel. Seine große Leidenschaft war der Hobby-Fußball. Er gründete und managte mit großem Erfolg den Hobbyfußballclub HFC Stinnes. Den größten Erfolg feierte er 1983, als er mit seiner Mannschaft bei 40 teilnehmenden Mannschaften im Sportzentrum den ersten Bouillon-Cup gewann.

Im Bosenbachstadion fanden in den 80ziger und 90ziger Jahren unter seiner Leitung viele Hobbyfußball-Turniere statt. Der Zick Zack Wassersack war immer gerne dabei und auch sehr erfolgreich. Wir trauern um einen engagierten, aufrichtigen und treuen Sportsfreund.

   *** *** ***
[nach oben]

***

1. und 3. Mai 1986
Doppelsieg für Zick Zack Wassersack

Jochen hält den Siegerpokal
Das Stinnes-Groß- und Kleinfeld-Turnier
wurde gewonnen

   *** *** ***
[nach oben]

***

Stinnesturnier 1985 mit
Bürgermeister Klaus Bouillon

   *** *** ***
[nach oben]

***

Sportplatz Wendalinum 1983

   *** *** ***
[nach oben]

***

1. Mai 1982, Stinnesturnier
Turniersieg auf dem Hospitalplatz
 

Ludwig Wenz und Hans Fuchs machen die Siegerehrung

   *** *** ***
[nach oben]

***

22. August 1981
1. Zick Zack Wassersack-Turnier mit 12 Mannschaften
auf dem Sportplatz Wendalinum
Roy und Gerhard, Turnierleitung
 
 
Bild rechts, Boulli ist noch kein Bürgermeister, Gisi und Peter

   *** *** ***
[nach oben]

***

Blau-Weiß-Turnier in Alsfassen

Pitti, Specki, Albert, Jochen
Albrecht, Michel, Gisi

   *** *** ***
[nach oben]

***

08.August 1976
Erstes Turnier und erster Turniersieg
des Zick Zack Wassersack bei Hobby-Fußballturnieren
Mit 8:0 Punkte und 9:1 Toren bei 12 teilnehmenden Mannschaften deklassierte der Neuling beim Katastrophenclub in der Bosenbach die Konkurrenz
Albert, Phips, Specki, G. Alles, Christian Roth, Gerhard, Otmar
Arthur Ebert, Franz Haßdenteufel, Eckes Schmitt, Rainer Weber, Pitti, Klaus Bernard, Gernot Collet
Endspiel:
Zick Zack Wassersack - Tante Annis Buwe aus Primstal
 2    :   0

Der goldene Schütze zum 2:0  G. Collet nicht im Bild
Ouelle: Speckis Tagebuch

Die Wassersacker hatten damals noch keine Trikots und spielten in weißen Unterhemden. Bürgermeister Jakob Feller führte die Siegerehrung durch und überreichte uns als 1. Preis eine Urkunde und einen Satz weiße Trikots von Karlsberg. (kaum besser als Unterhemden) Wilfried sorgte dann für ordentliche Zick Zack Wassersack-Trikots. Danke!

   *** *** ***
[nach oben]

***

Dezember 1977
  
1. Zick Zack Wassersack Weihnachtsfeier im Gasthaus Naumann

   *** *** ***
[nach oben]

***

31. Juli.1977
Wassersackfest im Tiefenbachtal in Tholeys Hütte
 
                

   *** *** ***
[nach oben]

***

22. Mai 1977
Blau-Weiß-Turnier in Alsfassen
      
Endspiel: Wassersack gegen Exitus
1 - 0
1. Preis: eine Urkunde und 120 DM
Eingesetzte Spieler: Albert, Specki, K. Bollig, Otmar, Phips, Gisi, Paul Tholey, Pitti
 
9. Juli 1977
Siegesfeier
              
 Schinkenessen beim Otmar mit Spielerfrauen
 

   *** *** ***
[nach oben]

***

12. Juni 1977
 
Großes Wassersackfest in der Hütte auf dem Besenborn in Niederlinxweiler

   *** *** ***
[nach oben]

***

2. Januar 1977
Zick Zack Wassersack - Lokomotive Exitus (3 - 4)
Freundschaftsspiel in Alsfassen
mit Fußball-Weltmeister
 Horst Eckel
Gisi wurde eine besondere Ehre zuteil, Horst E. hatte zum Duschen sein Handtuch vergessen.
 Gisi half spontan mit seinem Handtuch aus.

   *** *** ***
[nach oben]

***

Treffen in der Mommstraße im Gasthaus Naumann
 
Rote Trikots, gesponsert von Gasthaus Naumann

  *** *** ***
[nach oben]

***

6. 11.1976, Hospitalplatz
Zick Zack Wassersack gegen Eintracht Rosi (8 - 2)

  
[zurück nach oben]

 

[zurück zur Startseite]

Home | Was ist los? | Mountainbike 2019 | Aktivitaeten 2019 | Time to remember | St. Wendel-News | Presse | Impressum

Stand: 20.02.19